Home
avaw.unileoben.ac.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

RECOMET – Recovery of Metals

Projektbeschreibung

Im Rahmen des von der FFG im Rahmen des Programms „Produktion der Zukunft“ geförderten Sondierungsprojekts RECOMET (Recovery of Metals) wird untersucht, welche (potentiell) kritischen Rohstoffe (Be, Mg, Mn, Ni, Co, Zn, Cr, Al, Ga, In, Seltenerdelemente (SEE), Ge, Sb, Nb, Ta, W, V, Mo, Platingruppenelemente (PGE)) aus Spülwässern mittels einer Schüttung von Eisengranalien durch Wirbelschichtprozesse reduziert und/oder an diesen adsorbiert und somit jedenfalls fixiert werden können (Abbildung Projektskizze).

Unbenannt-1 5

Projektskizze RECOMET

 

Projektergebnisse

  1. Die grundlegende Eignung des ferrodecont®-Verfahrens zur Rückgewinnung kritischer Metalle aus Abwässern wurde nachgewiesen.
  2. Geeignete Abwässer von fünf österreichischen Unternehmen wurden identifiziert, quantifiziert und charakterisiert.
  3. Chrom, Zink, Vanadium, Niob, Wolfram, Molybdän, Kobalt, Indium, Nickel und Neodym wurden als technisch und wirtschaftlich in Österreich fixierbare kritische Metalle identifiziert.
  4. Die Reaktionskinetik wurde durch Optimierung des Strömungsregimes mittels Erhöhung von Durchfluss und Turbulenz beschleunigt.
  5. Der Chemikalieneinsatz wurde durch physikalische Phasentrennung minimiert.
  6. Die Bindung der im Metallkonzentrat fixierten kritischen Metalle hauptsächlich an Lepidokrokit (γ-FeOOH) sowie abwasserspezifische Phasen wurde nachgewiesen.

Höllen, D.; Krois, L.-M.; Müller, P.; Mischitz, R.; Olbrich, T.; Olbrich, R.: Rückgewinnung kritischer Metalle aus Spülwässern mittels Fe(0). - in: DepoTech 2014. Abfallwirtschaft, Abfallverwertung und Recycling, Deponietechnik und Altlasten (2014), S. 357 - 360.

 

Fördergeber

Logo Ffg Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft (FFG)

 

Projektpartner

Logo Avr  AVR Abfallverwertungs- und   Rohstoffwiedergewinnungs Ges.m.b.H.

Logo Ferrodecont 1 ferroDECONT GmbH

 

 

Sie können dem Projektverantwortlichen Herrn Dr. Daniel Höllen mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Daniel Höllen

Daniel Höllen

Ass.Prof. Dipl.-Min. Dr.rer.nat.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon: +43 3842 / 402-5110
Mobil: +43 676 / 84 53 86-810
Fax: +43 3842 / 402-5102
E-Mail: daniel.hoellen@unileoben.ac.at

 
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
RECOMET – Recovery of Metals