Home
avaw.unileoben.ac.at
Lehrstuhl für Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft // Montanuniversität Leoben
Navigation

Arbeitsgruppe "Deponie, Altlast, Schlacke"

Die zunehmende Verknappung primärer Rohstoffe erfordert einen Wandel der Abfallwirtschaft hin zu einer Ressourcenwirtschaft, sodass Abfälle als Sekundärrohstoffe immer mehr an Bedeutung gewinnen. Diese Kreislaufwirtschaft birgt andererseits die Gefahr der Dissipation von Schadstoffen. Ziel der Arbeitsgruppe ist es daher, die stoffliche und thermische Verwertung von Abfällen zu fördern und dabei schädliche Auswirkungen auf die Umwelt zu vermeiden.

Die Schwerpunkte der Arbeitsgruppe liegen zum einen in der Charakterisierung aktuell anfallender mineralischer Reststoffe (z.B. Rückstände aus der Müllverbrennung und Abwasserreinigung, Schlacken aus der Metallurgie (Abbildung Cr-Verteilung)) im Hinblick auf eine Nutzung als Eigenschafts- und Elementrohstoffe (z.B. Baustoffe bzw. Metalle).

Bild1
Cr-Verteilung in einer Stahlwerksschlacke

Zum anderen werden bereits deponierte Abfälle (z.B. Haus- und Gewerbeabfälle) im Hinblick auf eine thermische und stoffliche Verwertung untersucht („Landfill Mining“ (LFM) (Abbildung Handsortierung)), wobei neben naturwissenschaftlich-technischen auch wirtschaftlich-rechtliche Aspekte untersucht werden.

Bild2
Handsortierung im Rahmen von LFM

Dort, wo durch fehlerhafte Deponierung von Abfällen oder anderweitige Freisetzung von Schadstoffen Altlasten entstanden sind, trägt die Arbeitsgruppe durch die Entwicklung innovativer Sanierungskonzepte (Abbildung Bodensäulenversuche) zur Problemlösung bei.

Bild3
Bodensäulenversuche zur Chromatreduktion

 

Forschungsprojekte

Folgende Forschungsprojekte sind/waren in dieser Arbeitsgruppe platziert:

 

Arbeitsgruppenmitglieder

Img 9841b Ass.Prof. Daniel Höllen (AG-Leiter)
Rohstoffpotential und Umweltauswirkungen mineralischer Reststoffe

Kueppers 2 Bastian Küppers, MSc.
Landfill Mining und sensorgestützte Sortierung

Neuhold 1 Dipl.-Ing. Simone Neuhold
Schlacken

Img 9952b Philipp Sedlazeck, MSc.
Altlastensanierung und Abwasserbehandlung

 

Sie können dem Arbeitsgruppenleiter Herrn Ass.Prof. Daniel Höllen mit nachstehendem Formular gerne direkt eine Anfrage senden.

Daniel Höllen

Daniel Höllen

Ass.Prof. Dipl.-Min. Dr.rer.nat.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Telefon: +43 3842 / 402-5110
Mobil: +43 676 / 84 53 86-810
Fax: +43 3842 / 402-5102
E-Mail: daniel.hoellen@unileoben.ac.at

 
Pflichtfeld
Pflichtfeld
Pflichtfeld
 

Wenn Sie möchten, können Sie uns auch eine Nachricht mitsenden...

 
 

Bitte alle mit Pflichtfeld gekennzeichneten Felder ausfüllen

Fenster schließen
Arbeitsgruppe